Hydraulikzylinder

Hydraulikzylinder1


















































 

1

2

3

4

5

6

Pos.

Menge

Ein-

heit

Benennung

Sachnummer/Norm-Kurzbezeichnung

Bemerkung

1

1

Stck.

Zylinderkopf

Rd 165x70 DIN 175

C45

2

1

Stck.

Zylinderrohr

Rrohr 138x100x600

S355J2G3

3

1

Stck.

Zylinderboden

Rd 135x37,5

C45

4

1

Stck.

Kolbenstange

Rd 65x700

C45

5

1

Stck.

Kolben

Rd 100x40

S355J2G3

6

1

Stck.

Gleitring-Dichtsatz

GD1000K 100/82x43

var.

7

1

Stck.

Nutring

NDT 65/73x11,5

PUR

8

1

Stck.

Abstreifer

AI 65x7

NBR

9

2

Stck.

O-Ring

POR8 95x4

NBR

10

1

Stck.

O-Ring

POR8 60x4

NBR

11

2

Stck.

Rechteckführungsring

RFI 65x5,5

PA

12

6

Stck.

Zylinderschraube

M8x30 DIN EN ISO 4762

12.9

13

12

Stck.

Zylinderschraube

M8x30 DIN EN ISO 4762

10.9

14

12

Stck.

Zylinderschraube

M8x60 DIN EN ISO 4762

10.9

Pos.

Menge

Ein-

heit

Benennung

Sachnummer/Norm-Kurzbezeichnung

Bemerkung

1

2

3

4

5

6

 
 

Tag

Name

Klasse

Maße

ohne

Toleranz-

angabe

nach:

HydrozylinderA4

Maßstab

Gez.

 

Tröller

 

Gepr.

     

Herwig-Blankertz-Schule

Wolfhagen

Blatt Nr.





Hydraulische Antriebe

  1. Nenne vier wesentliche Aufgaben, die der Energieträger Hydrauliköl in einem Zylinder erfüllt!
  2. In der Hydraulikanlage wird ein Hydrauliköl mit dem Kurzzeichen HL 46 verwendet. Erkläre die Bedeutung des Kurzzeichens!
  3. Welche Dichtungselemente kommen bei dem Zylinder zum Einsatz? (Unterscheide zwischen statischen und dynamischen Dichtungen!)
  4. Welche Aufgabe hat Pos. 11?
  5. Erkläre die Funktion der Einzelelemente von Pos. 6!
  6. Beschreibe die Wirkungsweise eines Nutrings!
  7. Welche ISO-Passungen sollten für Pos. 2 und Pos. 5 gewählt werden?
  8. Wie wird eine "glatte" Oberfläche von Kolbenstangen erzielt?
  9. Erkläre alle Werkstoffbezeichnungen der Stückliste!
  10. Wozu dienen die angefasten Bohrungen in Pos. 1?
  11. Der Zylinder arbeitet mit einem Druck von 300bar, hat einen Hub von 550mm und einen Wirkungsgrad von 88%. Mit welchen Kräften fährt der Zylinder aus und ein?
  12. Der Zylinder soll mit einer Geschwindigkeit von 0,1 m/s ausfahren. Welchen Volumenstrom muss die Pumpe liefern?
  13. Welche Leistung muss die Pumpe unter den gegebenen Bedingungen liefern?
  14. Mit welcher Kraft kann der Zylinderboden beaufschlagt werden, ohne die Schrauben (Pos. 13) zu überlasten (Sicherheit = 1,5)?
  15. Wieviele Bohrungen (siehe Aufgabe 10) sollten in dem Zylinderkopf angebracht werden?
  16. Der Zylinder soll mit einem 4/3-Magnetventil angesteuert werden, wobei die Ausfahrgeschwindigkeit regelbar sein soll. Zeichne einen Hydraulikplan!
  17. Durch einen unsachgemäßen Schaltungsaufbau ist die Absperrung der Einfahrzuleitung möglich. Welche Wirkung hat dies bei einem Arbeitsdruck auf die Ausfahrzuleitung?
  18. Berechne den entstehenden Druck auf der Kolbenstangenseite (siehe Aufgabe 17), wenn der Zylinder mit einem Druck von 200bar ausgefahren wird!
  19. Wie kann es ermöglicht werden, den Zylinder für längere Zeit in einer "mittleren" Position zu halten, ohne das Stellglied (4/3-Ventil) zu beanspruchen?
  20. Die Kolbenstange des Zylinders zeigt deutliche Verschleißerscheinungen und muss ausgetauscht werden. Beschreibe die Demontage des Zylinders!
  21. Welche Bauteile sollten bei der Instandsetzung des Zylinders unbedingt und welche möglicherweise ausgetauscht werden?
  22. Welche Bauteile sollten nach einer Demontage einer Inspektion unterzogen werden?
  23. Welche Forderungen sind an den Arbeitsplatz für die Instandsetzung zu stellen?
  24. Welche Werkzeuge und Hilfsmittel werden für die Montage des Zylinders benötigt?
  25. Von Pos. 1 ist eine fertigungsgerechte Zeichnung zu erstellen!




Eingabe Druck (bar):
Eingabe Kolbendurchmesser (mm):
Eingabe Kolbenstangendurchmesser (mm):
Eingabe Wirkungsgrad (0,XY):
Eingabe Ausfahrgeschwindigkeit (m/s):

 

Ausfahrkraft (N):
Einfahrkraft (N):
Volumenstrom (l/min):




Schaltplan1

Hydraulikschaltplan1

































Schaltplan2

Hydraulikschaltplan2